Eltern alleine zu Haus – Ferienspaß mit Jugendreisen

Foto: ##http://www.flickr.com/photos/verzo/3864887228/##Flickr## / Roberto Verzo

Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür: Mal Lust auf Urlaub ohne Kinder? Oder Lust auf Urlaub ohne Eltern? Egal in welcher Konstellation – Jugendreisen bieten eine wunderbare Möglichkeit, in den Schulferien etwas Neues zu erleben. Die führenden Anbieter halten für jede Altersgruppe das richtige Angebot bereit. Egal ob die Kinder 8-13, 13-18 Jahre oder schon Abiturienten sind, die Reise-Angebote werden je nach Geschmack, ob Strand- oder Bergurlaub, auf die Bedürfnisse der Eltern und der Jugendlichen eingestellt. Damit soll sichergestellt werden, dass sowohl die Reisenden als auch die zu Hause Gebliebenen die Zeit ohne einander in vollen Zügen genießen können.

Insbesondere wenn die Kleinen noch im Grundschulalter sind, stellen sich viele Eltern besorgt die Frage, ob der Nachwuchs an den jeweiligen Reisezielen auch gut genug versorgt und sicher aufgehoben ist. Führende Anbieter wie Young Travel, Ruf Jugendreisen oder Falken Jugenfahrten sind sich der Verantwortung, die mit der Urlaubsfreiheit einhergeht, bestens bewusst und können auf mehrere Jahre Erfahrung im Umgang mit Heranwachsenden zurückblicken.

Dadurch, dass die Betreuung ein zentraler Bestandteil der Urlaubsreisen ist, bieten viele Reiseveranstalter interessante Bildungselemente innerhalb ihrer Reisen an. Ob in Spanien, Italien, Griechenland oder Frankreich – wo auch immer, können die Mitreisenden vor Ort sogar auch noch Wichtiges erlernen: Landeskunde, Gruppenarbeit und soziale Komeptenzen, die beim Urlaub zu Hause schwieriger zu vermitteln sind. Die Reiseleiter, in den Feriencamps als „Teamer“ bezeichnet, sind in der Regel optimal auf die pädagogischen Herausforderungen vorbereitet, die eine solche Reise mit sich bringt,  und extra geschult. Das gilt sowohl für Reiseleiter, als auch Sport-Coaches, Animateure und Köche. Die Vorteile für Jugendliche liegen bei Jugendreisen eindeutig auf der Hand. Ganz unter sich zu sein und trotzdem von vertrauungsvollen Erwachsenen in geregelte Bahnen gelenkt, bieten sich hier in den Schulferien Möglichkeiten, Freund- und Bekanntschaften zu schließen, neue Länder und deren Sprachen auf eigene Faust kennenzulernen und etwas Abstand von der eigenen Familie zu bekommen.

Aktuell werden wohl gerade Skifahrten auf der Wunschliste Ihrer Kinder stehen, doch auch dem kann entsprochen werden: So sehr wie die Jugendreisen für den Sommerurlaub bekannt sind, bieten Ruf Reisen und Co. auch im Winter Urlaubsziele an, die zum Wintersport einladen und selbst in der Kälte Spaß und Wärme aufkommen lassen. Schweiz, Österreich oder Kroatien sind hier besonders beliebte Ziele. Ein Blick ins Internet und auf die unterschiedlichen Seiten der Veranstalter lohnt sich immer. Für Eltern, die gerne auf Erfahrungen anderer Familien zurückgreifen möchten oder die nach möglichst preiswerten Anbietern suchen, lohnen sich Foren, in denen Sorgen und Wünsche rege ausgetauscht werden und die mit Sicherheit eine geeignete Hilfe für die Entscheidung darstellen,  auf welcher Skipiste Ihr Kind in ein paar Wochen jauchzend seine ersten Skifahrversuche unternehmen wird.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.