Etiketten zum Einnähen – praktisch auch für Schulkinder

Kinder entdecken die Welt jeden Tag neu, alles ist aufregend und da ist es kein Wunder, wenn mal die Jacke oder der Turnbeutel in der Schule oder im Kindergarten vergessen werden. In den Schulen werden die Dinge gesammelt, die gefunden werden und wenn man sie nicht persönlich zuordnen kann, dann wandern sie in den Müll. Wenn aber der Turnbeutel oder die Jacke ein Etikett mit Namen hat, dann geht nichts mehr verloren und der Turnbeutel findet seinen Weg zum rechtmäßigen Besitzer.

Einfach etikettieren

Etiketten zum Einnähen können das alltägliche Leben um einiges einfacher machen. Sie können im Sportverein ebenso zum Einsatz kommen, wie auch im Kindergarten und auch in der Schule. Die Etiketten werden mit einem Wäschemarker beschriftet und dann wahlweise entweder eingenäht oder schnell und einfach aufgebügelt. Wäscheetiketten gibt es in vielen verschiedenen Farben und mit flotten Motiven, und das macht es Müttern zum Beispiel einfach, für jedes Kind das ganz individuelle Etikett zu finden und es mit dem Namen zu versehen.

Moderne Wäscheetiketten lassen sich nicht nur einfach anbringen und beschriften, sie können auch ohne Probleme mit in die Waschmaschine. Selbst bei einer 90° Grad Wäsche zeigen die Etiketten keine Ermüdungserscheinungen und bleiben so schön wie am ersten Tag.

Für viele Gelegenheiten

Klassenfahrten sind für Kinder immer ein großes Abenteuer, für die Mütter stellen diese kleinen Reisen aber immer eine Herausforderung dar. Die Kinder sollen nach Möglichkeit alles, was sie in den Rucksack oder in die Reisetasche gepackt haben, auch wieder mit nach Hause bringen. Mütter, die nichts dem Zufall überlassen wollen, nähen vor der Klassenfahrt Etiketten in die Kleidung ihrer Kinder. Mithilfe der praktischen Wäscheetiketten ist es einfach, die Shirts und Hosen, die Jacken und Pullis zuzuordnen und alles wieder mit nach Hause zu bringen.

Auch wenn die Kinder mit dem Sportverein unterwegs sind, dann haben sich Etiketten, die aufgebügelt oder aufgenäht werden können, bestens bewährt. Damit die Trikots und Trainingsanzüge auch bei einem Auswärtsspiel nicht verloren gehen, werden die Etiketten mit dem Wäschemarker beschriftet und dann einfach eingenäht oder schnell aufgebügelt.

 

Praktisch auch für Handarbeiten

Eine selbst gestrickte oder gehäkelte Mütze hält an kalten Wintertagen besonders warm und es wäre schade, wenn diese Mütze verloren geht. Wer für die ganze Familie strickt und häkelt, der kann die Mützen und warmen Schals, die Handschuhe und auch die dicken Strümpfe mit einem passenden Etikett versehen, und so findet jedes Familienmitglied seine Mütze und seinen Schal schnell wieder.

Etiketten zum Aufbügeln und Aufnähen lassen sich auf jedem Kleidungsstück anbringen. Alles, was man tun muss, ist die Etiketten nur noch mit dem passenden Namen zu versehen und schon ist aus der warmen Mütze für den Winter eine individuelle Mütze geworden, die nicht mehr verloren gehen kann.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.