Handy für Kinder oder doch ein Smartphone

adult-18377_640

Seniorenhandy – auch ideal für Kinder

Ohne Handy oder Smartphone ist das tägliche Leben kaum noch vorstellbar. Das Handy wird schon lange nicht mehr nur zum Telefonieren genutzt, mit dem Handy kann man einkaufen gehen, Konzertkarten bestellen, ein Hotelzimmer reservieren und im Internet surfen. Die junge Generation ist mit dem Handy in den sozialen Netzwerken unterwegs und hört die neusten Hits. Auch schon die ganz Kleinen wollen auf ihr Handy nicht mehr verzichten und viele Eltern überlegen, welches Handy für den Nachwuchs infrage kommt. Für kleine Kinder ist ein Handy zu empfehlen, wie es auch Senioren gerne nutzen, denn diese speziellen Handys bieten eine Menge Vorteile.

Eine günstige Alternative

Ein Seniorenhandy ist nur auf den ersten Blick etwas für die ältere Generation, auch kleine Kinder kommen mit diesen Handys sehr gut zurecht. Seniorenhandys lassen sich einfach bedienen, sie bieten ein übersichtliches Display und sie sind zudem auch eine tolle Sache, wenn es um die Sicherheit geht. Spezielle Handys für ältere Menschen haben zum Beispiel eine Sicherheitstaste, die wenn sie gedrückt wird, einen Alarm auslöst und dann automatisch die Nummern anwählt, die gespeichert wurden.

Auch eine GPS Funktion ist Standard bei vielen Seniorenhandys und das macht diese Handys auch für Kinder interessant. Ist das Handy eingeschaltet, dann kann der Standort bis auf wenige Meter bestimmt werden, und das ist sinnvoll, wenn ein Kind sich zum Beispiel verlaufen hat. Zudem haben die Eltern immer die Gewissheit, dass sie den Standort ihres Kindes kennen und das sorgt für eine zusätzliche Sicherheit.

Auch als Prepaid-Handy

Ein Seniorenhandy unterschiedet sich, was das Design angeht, heute nicht mehr von klassischen Handys und das kommt Kindern, die Wert auf ein schickes Handy legen, natürlich sehr entgegen. Das Display ist groß und hell erleuchtet, was das Telefonieren auch im Dunkeln zu einem Kinderspiel macht. Um eine Kostenkontrolle zu haben, empfiehlt es sich ein Prepaid-Handy zu kaufen, denn dann läuft das Handy auf Guthabenbasis und die Eltern müssen sich nicht über eine zu hohe Handyrechnung ärgern.

Das Handy wird mit einem Guthaben in einer bestimmten Höhe aufgeladen und wenn dieses Guthaben verbraucht ist, dann kann der Nachwuchs nicht mehr mit dem Handy telefonieren, kann aber immer noch angerufen werden. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass sich ausreichend Guthaben auf dem Handy befindet, damit Sohn oder Tochter im Notfall immer zu Hause anrufen können. Der Notruf der Polizei und der Feuerwehr ist übrigens davon ausgenommen, denn diese beiden Notrufe funktionieren immer, egal ob Geld auf dem Guthabenkonto ist oder nicht.

Ein Handy für Senioren ist nicht nur praktisch, sondern zugleich auch stylish. Daher ist ein Seniorenhandy auch ideal für kleine Kinder, denn Sie können mit dem Handy einfach telefonieren und dank einer Prepaidkarte auch günstig mit ihren Freunden im Gespräch bleiben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.